Liebe & Hingabe

Wir schenken unseren alten Reben auf unseren Terrassen, die bis zu 60 Jahre alt sind, sehr viel Aufmerksamkeit und Liebe. Wir pflegen sie mit Hingabe und großer Demut, weil unsere knorrigen alten Rebstöcke uns besonders aromatische Trauben liefern.

Alle Weingärten werden von Hand gelesen und schonend in kleinen Kisten oder Butten in den Keller gebracht.

Dort werden unsere Trauben entweder im Ganzen gepresst oder leicht angequetscht, damit der Most die Inhaltsstoffe aus der Beerenschale extrahieren kann.

Der gepresste Most kann über Nacht sedimentieren, damit sich die Trubstoffe absetzen können. Der klare Most wird danach abgezogen und in Holzfässern bzw. in Stahltanks vergoren. Die Vergärung erfolgt unter kühlen, aber nicht kalten Bedingungen, dadurch entfalten sich die sorten- und lagentypischen Aromen am besten.

Nach der Gärung belassen wir unsere Weine so lange wie möglich auf der Vollhefe bzw. der Feinhefe. Die Hefe ist die Mutter des Weines, bewahrt diesen vor Oxidation und gibt wertvolle strukturgebende Geschmacksstoffe an diesen wieder ab.

So bekommen wir harmonische, filigrane und lagerfähige Weine, die bei jedem Schluck Freude bereiten.


Ortsweine

Gewachsen auf verschiedenen Parzellen aus unserer Gemeinde


Weißenkirchen

Grüner Veltliner
Federspiel

Ein würziges Aromenspiel mit floralen Noten und zarter Exotik.
Am Gaumen frisch, harmonisches Säurespiel, mit animierender Mineralität und großem Trinkfluss.

Wösendorf

Riesling
Federspiel

In der Nase typischer Duft nach reifen Marillen mit Zitrusanklängen, dazu kalkige Noten.

Am Gaumen geradlinig, straff, mit salzigem Abgang,


Riedenweine

Alte Reben aus besonderen Lagen


Ried Kaiserberg

Grüner Veltliner
Smaragd

Cremiger und blumiger Duft, gelbfruchtige und würzige Nuancen.

Am Gaumen entfaltet sich die Würzigkeit mit zitronigem Abgang und straffer Textur.

Ried Kollmitz

Grüner Veltliner
Smarad

Tabakige Würze mit cremigen Noten, sehr präzise, puristisch und straff.

Am Gaumen salzig, langer kompakter Abgang begleitet von Grapefruit und vitaler Säure.

Ried Höll

Riesling Smaragd

Saftig, engmaschig, salzig und straff mit lebendiger Säure.

Reife Marille, mit tropischen Anklängen und steiniger Würze.

Wachauer Reserve

Vom Holzfass geprägte Noten nach Brioche mit zarten Vanilleanklängen, rotbeerige Aromen, trotzdem salzig und straff.

Am Gaumen zupackend, geprägt von der vitalen Säurestruktur und beerigen Nuancen, straff mit salzigem Abgang.


Weinklassifizierung


Wir sind Mitgliedsbetrieb der Vereinigung „Vinea Wachau Nobilis Districtus“ und bekennen uns somit kompromisslos zu Qualität, Ursprung und Reinheit.
Der Codex Wachau und die Marken Steinfeder®, Federspiel® und Smaragd® stehen für naturbelassene Weinproduktion, gesicherte Herkunft und strikte Selbstkontrolle.

Die Steinfeder – lat. stipa pennata – ist ein in der Wachau heimisches Süßgras und die Bezeichnung für die leichteste der drei Wachauer Weinkategorien. „Steinfeder“ wurde 1984 als erste Weinmarke von Vinea Wachau eingeführt. Der maximale Alkoholgehalt liegt bei 11,5 % Vol., der Stil ist lebendig und delikat, Frucht und Frische stehen im Vordergrund.

Federspiele sind Beuteattrappen bei der Falkenjagd, die einst in der Wachau populär war. Die so benannten Weine repräsentieren mit einem Alkoholgehalt von 11,5 bis 12,5 % Vol. die goldene Mitte. Federspiel-Weine kombinieren Vitalität und Charakter und sind aufgrund ihrer filigranen Aroma-komponenten ideale Essensbegleiter, die meist ihr Terroir sehr präzise widerspiegeln.

Smaragdeidechsen bewohnen die Wachauer Weinterrassen und ihre Trockensteinmauern. Ihnen ist die höchste Qualitätskategorie unter den Wachauer Weinen gewidmet. Smaragd-Weine werden aus den besten Lagen der Wachau durch sehr späte Lese gewonnen und spiegeln ihre Herkunft deutlich wider. Am Gaumen sind sie dicht und komplex, der Alkoholgehalt beträgt mindestens 12,5 % Vol., sie sind sehr langlebig.


Bestellungen


Bestellungen nehmen wir gerne per E-Mail oder telefonsich entgegen. Bei Fragen können wir jederzeit gerne weiter helfen.